• 21. - 24. September 2017
  • Casineum Velden am Wörthersee

Donnerstag, 21. September 2017 (19.30 Uhr)

Thomas Maurer – “Der Tolerator“

Kabarett

Toleranz ist nicht nur eine allgemein anerkannte Tugend, sondern auch noch ein spannendes und preiswertes Hobby. Es gibt ja so viel, das man tolerieren kann:
Religionen und politische Überzeugungen, Laktose und Gluten, Kleidermotten und Volks-Rock’n’Roll.
Obendrein macht man damit die Welt besser. Und kann manches lernen: Etwa wo die eigene Toleranzgrenze liegt.

Österreicher Kabarettpreis 2016
„Maurer hat wie kein anderer in dieser Saison die brennenden Themen unserer Gesellschaft mit satirischer Scharfsinnigkeit behandelt.“ (Jurybegründung)

Deutscher Kleinkunstpreis 2016 – Sparte Kabarett
„…die sprachgewandte Speerspitze des politischen Kabaretts in Österreich.“ (Jurybegründung)

Anna Mateur

Musik-Clownerie

Anna Mateur und Andreas Gundlach kennen sich vom Studium an der Hochschule für Musik in Dresden. Sie studierte Gesang, er Klavier und Komposition. Sie sind virtuose Einlullkünstler. Sie kennen keine Grenzen, stattdessen haben sie einen Hang zum Flüchtigen, zum Dada, zur Improvisation und zur Revolte. Hat man sie einmal gesehen, vermisst man sie später möglicherweise. Ihr Material finden sie da, wo bei anderen der Müll ankommt: im Spamordner. Was sie daraus machen ist genreübergreifend, horizonteöffnend und infragestellend. Oder wie es Anna Mateur umschreibt: „Es ist HipHopDschässRockPopFunkReggaeDoommetal und NDW“.

Freitag, 22. September 2017 (19.30 Uhr)

Pizzera und Jaus – „unerhört solide“

Kabarett

Paul Pizzera & Otto Jaus, die zwei heißesten Eisen, die die österreichische Kabarettlandschaft momentan zu bieten hat, brechen mit ihrer UNERHÖRT-SOLIDE-TOUR auf in die Hallen des Landes, um das zu tun, was sie am besten können: Begeistern!

Zu zweit auf der Bühne sind sie gewillt jeden Kleinkunsttempel in einen Hexenkessel der Ekstase zu verwandeln und auch die massivste Kabarettbühne dem Erdboden gleichzumachen! Musikkabarett vom Feinsten, das aus Selbstironie, Ehrlichkeit und dem Spaß am Leben besteht und beiden bis zum letzten Ton alles an Talent und Leidenschaft abverlangt. Eine 10,0 auf der Dichterskala und die Kunst über das Leben zu lachen.

David Shiner

Clownerie

David Shiner bringt die Menschen gerne zum Lachen, betrachtet die Clown-Darstellung aber durchaus als ernsthafte Kunstform. „Im Grunde ist der Clown eine Figur, die uns hilft, mit dem heiligen Teil unseres Selbst in Berührung zu bleiben“, so Shiner. „Die Rolle ist nicht einfach zu spielen. Das zentrale Wesensmerkmal des Clowns ist die Sehnsucht und der Wunsch, dem Leben Bedeutung abzugewinnen.“

David Shiner, den man selbst vor allem als Clown kennt, begann seine Laufbahn als Straßenkünstler in Paris. Berühmt wurde er 1984, als er auf dem renommierten Zirkusfestival Cirque de Demain entdeckt wurde. In der Folgezeit trat er mit verschiedenen bekannten Ensembles auf, unter anderem im deutschen Zirkus Roncalli und im Schweizer Nationalzirkus Knie. Zwischen seinen Zirkus-Engagements tourte er gemeinsam mit dem Cirque du Soleil -Veteranen René Bazinet mit ihrer selbstkreierten Zwei-Mann-Show.

Tickets auf Ö-Ticket.com kaufen

Kaufen Sie jetzt gleich Ihre Tickets auf Ö-Ticket.com

Samstag, 23. September 2017 (19.30 Uhr)

Lisa Eckhart – “Als ob Sie Besseres zu tun hätten“

Poetry-Slam, Kabarett

Was Sie sich nie zu fragen trauten und wohl niemals wissen wollten. Dieses Programm liefert die Antworten auf die wichtigen ungestellten Fragen des Lebens: Wer ist eigentlich Hatsche Stratsche Luftballon? Wie gewinnt man einen Zeugen Jehovas zum Freund? Und wieso ist ein Punschkrapfen Symbol der ultimativen Wahrheit?

Glaube, Liebe, Politik und andere Taschenspielerstreiche werden liebevoll seziert, bis sich die Tragödie zur Komik steigert. Was bleibt noch zu sagen? Katzen würden Whiskas kaufen und sich im

Duo Full House

Clownerie

Hereinspaziert in die Welt des crazy Künstler-Ehepaares Gaby und Henry Camus! Gegensätze ziehen sich bekanntlich an: er kommt aus New York, sie aus Effretikon. Gaby liebt Präzision, Henry Improvisation; sie ist stabil, er labil, er spielt himmlisch Klavier und sie singt höllisch… gern – alles in allem eine perfekte Ergänzung!

Trotz ihrer eigenen Urkomik und vielschichtigem Humor, versuchen die beiden unermüdlich eine „hochkulturelle“ Performance vorzuführen. Dafür ziehen sie alle Register: virtuoses Klavierspiel, aussergewöhnliche Jonglagen und akrobatische Mehrsprachigkeit. Egal ob sie ihr Ziel von „Alta Cultura“ erreichen oder nicht, so oder so wird das hochgeschätzte Publikum begeistert sein.

Sonntag, 24. September 2017 (11 Uhr) (Satire-Matinee)

Magda Kropiunig und Oliver Welter - "Urlaub in der Bredouille"

Wenn wir schon alle in der Bredouille stecken, dann sollten wir das wenigstens auch entsprechend feiern! Aus diesem Grund haben sich die Schauspielerin Magda Kropiunigund der Musiker Oliver Welter, beide als Bühnenpartner von Stermann/Grissemanndurch die harte Schule des bitterbösen, abgründigen Humors gegangen, zusammengetan,um gemeinsam eine Stunde lang die letzte Party zu feiern. Und dies mit Würde, Grandezza und dem dafür notwendigen Humor. Hier wird garantiert nicht quergeschossen
oder schenkelgeklopft, sondern vielmehr Humoristisches und Ironisches, fein ziseliert, auf dem Silbertablett präsentiert.